Arbeitsabläufe

Veröffentlicht am 11.8.2022

Durch das Erstellen von Arbeitsabläufen innerhalb der Aufgaben, können Sie exakt angeben, welche Schritte erledigt werden müssen, um eine Aufgabe zu erledigen.

Durch Arbeitsabläufe wird effektiv Zeit eingespart, die ansonsten für Rückfragen etc. hätte verbraucht werden müssen. Darüberhinaus können durch Arbeitsabläufe Aufgaben präziser bearbeitet werden, da man bis ins kleinste Detail beschreiben kann, wie das Bearbeiten der Aufgabe vonstatten gehen soll.

Wie man Arbeitsabläufe erstellt, wird im Folgenden Schritt für Schritt erklärt.

Schritt 1: Um einen Arbeitsablauf einer Aufgabe hinzufügen, können Sie entweder eine neue Aufgabe erstellen oder eine Aufgabe im Nachhinein bearbeiten. Gehen Sie zum Erstellen des Arbeitsablaufs auf Schritt hinzufügen. Hier können Sie nun aus verschiedenen Punkten auswählen.

Schritt 2: Sie können den Schritten Überschriften und Beschreibungen hinzufügen. Anschließend können Sie aus acht interaktiven Arbeitsschritten, die im dritten Schritt erklärt werden, auswählen und auf diese Weise mehrere Schritte dem Arbeitsablauf hinzufügen. Bei jedem Schritt können Sie beim Klicken auf die drei Punkte rechts angeben, ob dieser Schritt erforderlich ist. Nachdem Sie der Aufgabe beliebig viele Schritte hinzugefügt haben, können Sie die Aufgabe speichern.

Schritt 3:

Auswahl: In das Textfeld oben tragen Sie eine Frage ein und jedes Textfeld darunter eine Option die zur Auswahl steht. Sie können zudem beliebig viele Optionen hinzufügen und durch das Aktivieren der Funktion “Mehrfachauswahl” mehrere Optionen zulassen.

Checkbox: In das Textfeld tragen Sie ein was zu erledigen ist und wenn es erledigt wurde, kann der Verantwortliche die Checkbox anklicken.

Inspektion: Tragen Sie in das Textfeld bspw. eine Anlage ein, die zu inspizieren ist, der Verantwortliche kann auswählen, ob die Anlage die Inspektion bestanden, nicht bestanden oder mit Mängeln bestanden hat.

Ja/Nein: Geben Sie in das Textfeld eine Ja/Nein Frage ein, diese kann der Verantwortliche entsprechend mit “Ja”, “Nein” und “Weiß nicht” beantworten und eine Anmerkung und/oder Bilder hinzufügen.

Medien: Schreiben Sie in das Textfeld, was hochgeladen werden soll. Der Verantwortliche kann das gewünschte Medium dann eintragen.

Messwertmessung: Geben Sie zunächst in das Textfeld ein, der Messwert welcher Anlage abgelesen werden soll. Anschließend können Sie einen für die Anlage bestehenden Zähler auswählen oder einen neuen für diese Anlage erstellen.

Textfeld: Geben Sie in das obere Textfeld ein, was eingetragen werden soll und in das untere Textfeld trägt der Verantwortliche ein, was einzutragen ist.

Zustandsänderung: Geben Sie eine Anlage an, deren Zustand vom Verantwortlichen geändert werden muss an.

Test

Schritt 4: Halten Sie das Symbol links von jedem Schritt gedrückt, können Sie so die Position eines Schrittes und dadurch bspw. die Reihenfolge der Arbeitsschritte ändern.